Hamburgs Wirtschaft auf Kurs bringen und Wohlstand für die Zukunft sichern – mit Technik & Talenten

Industrie 4.0 und Wertschöpfung von morgen 

Wir wollen, dass die negativen Folgen der Corona-Krise für die Hamburger Wirtschaft so gering wie möglich ausfallen. Daher muss Hamburg alles daransetzen, seine Standortvorteile in Wertschöpfung umzuwandeln. Hierfür bieten insbesondere die erneuerbaren Energien großes Potential. 

Gleichzeitig wollen wir die bestehenden Branchen mit Innovationsoffenheit stärken, allen voran den Hafen. Innovative Technologien müssen stärker in den Fokus genommen werden. Dazu zählen u.a. Digitalisierung, 3-D-Druck, Blockchain und künstliche Intelligenz, Klimaschutz sowie Energie- und Umwelttechnik. 

Wissenschaft und Forschung exzellenter machen

Hamburg muss im Bereich Wissenschaft und Forschung exzellenter werden. Wir wollen dafür die Grundfinanzierung der Hochschulen verbessern und eine Bestandsaufnahme der Sanierungsbedarfe aller Hochschulen durchführen. Die Wirtschaft muss Hand in Hand mit Wissenschaft und Forschung gehen, dies gelingt nur durch eine engere Kooperation und bessere Vernetzung. Und Studierende brauchen optimale Studienbedingungen und vor allem ausreichend Wohnheimplätze.

Hamburg zur Gründerhauptstadt machen

Die finanzielle Ausstattung des Innovations- und Gründerstandorts Hamburg und der Förderung von Startups und Wachstumsunternehmen muss deutlich ausgebaut werden. Die Forschung und der technologische Fortschritt muss stärker fokussiert und gefördert werden, gerade im Hinblick auf künftige Wertschöpfung und Arbeitsplätze.

Handwerk und Mittelstand als starke Säule der Wirtschaft

Eine starke soziale Marktwirtschaft ist die Voraussetzung für Wohlstand, Arbeitsplätze und gute Löhne. Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt – das gilt besonders in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung. Wir glauben an die Stärken unserer Handwerker, der mittelständischen Betriebe und unserer zahlreichen Unternehmen. Ihr Erfolg ist Grundlage für die Stärke unserer Stadt und deshalb setzen wir uns für die gezielte Verbesserung ihrer Rahmenbedingungen, z.B. in Form von Bürokratieabbau, Senkung von Steuern und Abgaben oder Aus- und Weiterbildung von Fachkräften, ein.

Starke Öffentliche Unternehmen und solide Finanzen

Die SAGA, der Flughafen, die Hochbahn, die HHLA, die Stadtreinigung und das UKE; sie gehören zu den über dreihundert Öffentlichen Unternehmen, die teilweise oder vollständig, direkt oder indirekt der Stadt Hamburg gehören. Über sie kann der Senat die Zukunft der Stadt maßgeblich gestalten. Aber auch die Hamburger Verwaltung tritt als Nachfrager auf und kann somit der Wirtschaft wichtige Wachstumsimpulse liefern. Doch hierzu bedarf es einer soliden Haushaltsführung, die nachhaltig investiert und zugleich die Tilgung der Schulden im Blick hat, da nur so Generationengerechtigkeit gewährleistet werden kann.

Prof. Dr. Götz Wiese

Prof. Dr. Götz Wiese

Wirtschaft, Innovation und Digitalisierung
Dr. Anke Frieling

Dr. Anke Frieling

Stadtentwicklung und Wissenschaft
David Erkalp

David Erkalp

Handel und Tourismus