Zur heutigen Pressekonferenz zur neuen Bodenpolitik erklärt Dr. Anke Frieling, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Hamburg hat deutschlandweit die besten Erbbaurechtskonditionen. Das Problem ist nur, dass die Wohnungswirtschaft generell kein Interesse hat, dieses Instrument zu nutzen. Also wird es weiterhin so sein, dass die Unternehmen versuchen werden, im Hamburger Umland Wohnungsbau zu betreiben. Senator Dressel geht außerdem mit keinem Wort auf die derzeit schwierigen Rahmenbedingungen im Wohnungsbau ein, nicht an einer einzigen Stelle werden durch die Stadt Anreize geschaffen, die ein Auslöser sein könnten für mehr Wohnungsbau. Sämtliche Grundstücke, die bei stadteigenen Gesellschaften oder bei der Stadt verbleiben, führen dazu, dass die Preise für Grundstücke in Hamburg steigen. Teure Grundstücke und hohe Baukosten plus zusätzliche Auflagen zum Klimaschutz werden den Neubau von Wohnungen in Hamburg zum Erliegen bringen. Es ist absolut bemerkenswert, dass der Finanzsenator diese veränderten Rahmenbedingungen unbeirrt ignoriert.“

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

CDU-Bürgerschaftsfraktion

Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

Erreichbarkeit

E-Mail: rathaus@cdu-hamburg.de
Telefon: 040 42831 – 1382

© 2024 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt · Impressum · Datenschutzerklärung