Zur coronabedingten generellen Maskenpflicht an Hamburgs Schulen erklärt Birgit Stöver, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: “Die Corona-Zahlen sind in Hamburg weiter auf dem Rückzug. Die 7-Tage-Inzidenz hat mittlerweile die Schwelle von 20 unterschritten. Daher ist es an der Zeit, die generelle Maskenpflicht an Hamburgs Schulen zu hinterfragen. Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen haben eine Aufhebung der Maskenpflicht in Schulen bei niedriger Inzidenz bereits beschlossen und auch in Hamburg sollte diese jetzt zumindest an Grundschulen aufgehoben werden. Voraussetzung dafür ist der Impffortschritt bei Grundschullehrern, die Fortsetzung der Teststrategie, ggf. um einen dritten Test pro Woche erweitert. Gerade im Sommer bei warmen Temperaturen ist sogar ein durchgängiges Lüften der Klassenräume möglich, so dass der Schritt jetzt schnell und unbürokratisch umgesetzt werden sollte.”