In nur fünf Jahren hat sich der Bau von Wohnungen in Hamburg um 17 Prozent auf fast 4.000 €/qm verteuert. Dies geht aus dem heute vorgelegten Folgegutachten zur Entwicklung der Hamburger Baukosten hervor. Lagen die sogenannten Gestehungskosten, bestehend aus Grundstücks- und Herstellungskosten, im Jahr 2016 noch bei 3.391 Euro pro Quadratmeter, waren es im letzten Jahr bereits 3.987 Euro. Für das laufende Jahr wird ein weiterer deutlicher Anstieg um fünf Prozent auf 4.188 Euro erwartet. Vor dem Hintergrund dieser Zahlen erneuert die CDU ihre Forderung, bürokratische Auflagen zu reduzieren und Prozesse zu beschleunigen, um die private Wohnungswirtschaft und die in Hamburg traditionell starken Genossenschaften nicht mit weiteren Kosten zu belasten. Der Wohnungsbau muss seinen Teil zum Klimaschutz durch höhere Umweltstandards bei Gebäuden beitragen. Diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe darf aber nicht einseitig auf der Wohnungswirtschaft abgeladen werden, denn dann zahlen am Ende die Hamburgerinnen und Hamburger die Zeche in Form explodierender Mietkosten. Zusätzliche Kosten durch Klimaschutzauflagen müssen über zusätzliche Fördertöpfe finanziert werden.

Dazu Dr. Anke Frieling, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Die in atemberaubendem Tempo steigenden Baukosten in Hamburg sind eine schwere Hypothek für die rot-grüne Wohnungsbaupolitik in Hamburg. Die Regierungskoalition hat alle Bauträgern in unserer Stadt durch immer neue Auflagen systematisch in eine Aufwärts-Kostenspirale getrieben. Damit muss endlich Schluss sein, denn bezahlt wird die Zeche von den Mieterinnen und Mietern. Gerade für Menschen mit geringeren und mittleren Einkommen werden viel mehr Mietwohnungen dringend gebraucht, mit diesen Baukosten kann man keinen günstigen Wohnraum schaffen!”

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2021 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.