SPD und Grüne haben heute angekündigt, städtische Dächer für die Erzeugung von Solarstrom zu nutzen.

Dazu Sandro Kappe, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Viel Sonnenlicht ist verstrichen, bevor SPD und Grüne nun endlich auch erkannt haben, dass Hamburgs Dächer für die Gewinnung von Solarstrom genutzt werden können. Bisher weisen lediglich sechs der mehr als 700 stadteigenen Immobilien eine Photovoltaikanlage (PV-Anlagen) auf. Voraussetzung ist, dass alle potenziellen Dachflächen hinsichtlich der Ertüchtigung von PV-Anlagen geprüft werden. Erst auf Antrag der CDU-Fraktion aus dem Jahr 2020 hat Rot-Grün überhaupt damit begonnen, seit März 2021 den Immobilienbestand vollumfänglich zu überprüfen. Allen Ankündigungen aus dem rot-grünen Senat zum Trotz steht Hamburg also immer noch am Anfang. Der Fortschritt ist eine Schnecke, doch gerade bei diesen praktischen Maßnahmen zum Klimaschutz muss Hamburg endlich Fahrt aufnehmen. Klein-Klein und Eigenlob sind kein Gewinn für Hamburg!“ 

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2021 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.