Noch immer werden 42 Prozent der Hamburger Kinder in Kitas betreut und dies, obwohl Bund und Länder vereinbart haben, dass Kinder im Zeitraum vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 wenn immer möglich zu Hause betreut werden sollen. Die Kita-Beschäftigten fühlen sich von der Sozialbehörde im Stich gelassen. Nun stehen die Weihnachtsferien vor der Tür, aber Anfang Januar stellt sich erneut die Betreuungsfrage.

Dazu erklärt Silke Seif familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Steigende Infektionszahlen sind auch in den Kitas zu beobachten. Rot-Grün muss nun schleunigst die Frage klären, wie nach dem Ende der Weihnachtsferien im Januar mit den Kitas verfahren werden soll. Geht der Senat den Weg des Regelbetriebes weiter oder ringt er sich zu einer Notbetreuung für systemrelevante Betriebe, Alleinerziehende und ‚Prio-Kinder‘ durch. Eins ist klar, Eltern, Kinder und Kita-Beschäftigte benötigen hier nun schnellstmöglich Klarheit. Die Sozialbehörde muss zügig handeln und für alle Beteiligten Planungssicherheit schaffen.“

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2021 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.