Zur Zuteilung fragwürdiger Corona-Schnelltests vonseiten der Stadt an Polizei und Feuerwehr und einer damit einhergehenden Gefährdung maßgeblicher Sicherheitsorgane in Hamburg erklärt Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Das Corona-Infektionsgeschehen in Hamburg steigt von Tag zu Tag. Alle sind sich einig, dass ein Ausfall zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kritischen Infrastruktur möglichst verhindert werden muss. Aber gerade bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Polizei und Feuerwehr, die sich jeden Tag für uns in besondere Gefahrensituationen begeben, betreibt Hamburgs Senat offensichtlich eine Schnelltest-Mangelverwaltung. Bereits seit Monaten ist bekannt, dass die Corona-Schnelltests der Firma Genrui überdurchschnittlich viele falsch positive Ergebnisse anzeigen. Andere Länder haben die Tests daher schon vom Markt genommen. Dass der Senat diese Tests, die in den Schulen zurecht vollständig gegen die Selbsttests von Siemens ausgetauscht wurden, nun ausgerechnet von der Polizei und Feuerwehr aufgebraucht werden sollen, ist nicht nur in Anbetracht des Umstands, dass die kritische Infrastruktur unbedingt aufrechterhalten bleiben muss, inakzeptabel und verantwortungslos! Die fehleranfälligen Genrui-Selbsttest müssen daher sofort durch zuverlässigere Corona-Schnelltests ausgetauscht werden.“ 

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2022 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2022 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.