Zum heute unterzeichneten Masterplan Handwerk 2030 der Handwerkskammer Hamburg und des Hamburger Senats erklärt Prof. Dr. Götz Wiese, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:

„Wir begrüßen den neuen Masterplan für das Handwerk in unserer Stadt. Das mittelständische Handwerk in seiner ganzen Breite benötigt die Unterstützung der Politik. In allen Lebensbereichen sind wir auf die Beschäftigten im Handwerk und ihre geballte Expertise angewiesen, um die Zukunft zu gestalten. Das gilt z.B. gerade auch für den großen Bereich der Energiewende.

Jetzt und in den kommenden Jahren muss sich zeigen, ob der Senat tatsächlich das umsetzt, was im Masterplan vereinbart wurde. Herausforderungen gibt es wahrlich genug: Vor allem der Mangel an Nachwuchs- und Fachkräften gefährdet die Metropolregion Hamburg.

Für Hamburg hat der Senat viele Hebel selbst in der Hand – und anstatt bekannte Problemlagen sehenden Auges zu verschärfen, muss er diese Hebel auch betätigen: Hierzu gehört es, die katastrophale Verkehrspolitik zu beenden, die immer mehr Handwerksbetriebe veranlasst, bestimmte Stadtgebiete nicht mehr anzusteuern, weil es sich logistisch und wirtschaftlich nicht mehr lohnt. Auch die immer zahlreicher werdenden Bewohnerparkgebiete machen dem Handwerk das Leben unnötig schwer. Daneben benötigt das Handwerk Flächen in allen Stadtteilen: Handwerkerhöfe sind hier ein sinnvolles Mittel, die Platznot zu lindern, müssen aber vom Senat viel stärker gefördert werden.“

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2022 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2022 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.