In der heutigen Landespressekonferenz hat der Senat die Errichtung eines gemeinsamen Behördenkontrollzentrums „Border One Stop Shop (BOSS)“ im Hamburger Hafen angekündigt.

Dazu erklärt Prof. Dr. Götz Wiese, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Die CDU-Fraktion begrüßt ausdrücklich, dass die Planungen zur Errichtung eines Behördenkontrollzentrums im Hamburger Hafen endlich Hand und Fuß annehmen. Schon in der letzten Legislaturperiode hatte die CDU-Fraktion die Schaffung eines Behördenzentrums nach dem Vorbild des Hamburger Flughafens für logistikrelevante Kontrollbehörden im Hamburger Hafengebiet gefordert. Mit der Bündelung verschiedener Kompetenzen unter einem Dach können die jeweiligen Abfertigungsprozesse wesentlich serviceorientierter und effizienter durchgeführt werden. Die Wirtschaft wird somit von Zeitverzögerungen und Mehrkosten entlastet. Auch wird hierdurch die Reduzierung unnötiger Querverkehre im Hafengebiet ermöglicht, was eine deutliche Einsparung an Schadstoffemissionen sowie positive Auswirkungen auf die Lebensdauer der Straßen-Infrastruktur mit sich bringt. Bei der Ausgestaltung muss der Senat jetzt dafür Sorge tragen, dass alle Einheiten des neuen Behördenkontrollzentrums vollständig digitalisiert und miteinander vernetzt werden.“ 

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2021 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.