Zu den Ausführungen des Hamburger Senats über das Vorgehen hinsichtlich weiterer Öffnungsschritte erklärt Prof. Dr. Götz Wiese, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Endlich! Wir begrüßen ausdrücklich, dass der Senat von seinem Sonderweg abkommt und die Außengastronomie, den Einzelhandel sowie körpernahe Dienstleistungsbetriebe unter der Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen wieder öffnen dürfen. Damit kommt es nach über einem halben Jahr endlich zu einer schrittweisen Rückkehr zur Normalität auch in Hamburg. Die CDU-Fraktion und verschiedene Wirtschaftsverbände hatten den Senat in den vergangenen Wochen mehrfach aufgefordert, eine schlüssige Öffnungsperspektive für die betroffenen Wirtschaftszweige aufzuzeigen. Weitere Öffnungsschritte müssen folgen. Denn Hamburg darf, insbesondere aufgrund der sich positiv entwickelnden Infektionslage, im deutschlandweiten Vergleich nicht das Schlusslicht bilden.

Der Senat muss nun also fortlaufend an einer klaren Perspektive arbeiten, um der geschwächten Wirtschaft Planungssicherheit zu geben. Langfristig muss es das Ziel sein, die Hamburger Innenstadt sowie die Quartiere über Corona hinaus zu beleben. Entsprechende Vorschläge hat die CDU-Fraktion kürzlich auch mit ihrem Innenstadtkonzept vorgelegt. Jetzt gilt es, die Weichen für Hamburgs Zukunft zu stellen.“