Zum heutigen Treffen des Ersten Bürgermeisters Dr. Peter Tschentscher mit Vertreterinnen und Vertretern der Hamburger Wirtschaft erklärt Prof. Dr. Götz Wiese, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Corona ist nicht vorbei. Die Pandemie wird uns – wenn auch dank der Impfkampagne unter veränderten Vorzeichen – noch eine Weile begleiten. Hamburgs Wirtschaft aber kann nicht warten. Sie braucht – jetzt – klug abgewogene Öffnungsschritte, die auch der gerade anlaufenden vierten Infektionswelle Rechnung tragen. Erneute Betriebsschließungen müssen branchenübergreifend unbedingt verhindert werden. Neustarthilfe muss zielgerichtet ankommen.

Es ist zudem wichtig, den Blick über Corona hinaus auf die Probleme zu richten, die Hamburgs Wirtschaft weiter massiv belasten. Wir brauchen einen Pakt für Handwerk und Gewerbe: Der Nachwuchsmangel stellt insbesondere im Mittelstand ein massives Zukunftsproblem dar: Wir brauchen mehr Auszubildende im Handwerk, um beispielsweise die Energiewende auch praktisch umzusetzen. Die Belieferung von Handwerk, Gewerbe und Industrie mit Rohstoffen ist zurzeit gestört. Auch hier muss der Senat die Unternehmen unterstützen, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Ebenso ist die Unterstützung des Mittelstands beim Aufbau digitaler Geschäftsmodelle und beim Ausbau der digitalen Infrastruktur von entscheidender Bedeutung.“ 

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2021 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.