Zu der unter anderem in den sozialen Netzwerken von der Schura Hamburg aufgerufenen Demo unter dem Motto „Solidarität mit dem palästinensischen Volk“, erklärt Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Es beschämt mich zu sehen, wie offen und ohne Scheu Antisemitismus auf Hamburgs Straßen offen zur Schau gestellt wird.

Die Schura genießt den Status eines Staatsvertrags-Partners mit dem rot-grünen Senat in Hamburg. Wie lange möchte der Bürgermeister angesichts dieses offen zur Schau gestellten Hasses auf Israel und Juden diese Verträge noch aufrechterhalten? Verträge mit solchen „Vertragspartnern“ gilt es sofort aufzulösen, sie sind einer Stadt wie Hamburg nicht würdig und stehen konträr gegen das Menschenbild, welches wir in dieser Stadt pflegen.

Israels Existenz und Sicherheit ist und bleibt deutsche Staatsräson. Antisemitismus und Extremismus haben keinen Platz in dieser Stadt. Israel, welches seit Tagen durch palästinensische Terroristen beschossen wird, hat unser aller Solidarität verdient.“

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2021 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.