Der Hamburger Fußball-Verband e.V. (HFV) wartet bisher vergeblich auf die Möglichkeit sein Aus- und Fortbildungszentrum in Hamburg-Jenfeld zu erweitern. Der HFV plant den Neubau eines Sporthotels. Hierfür ist eine Änderung des Bebauungsplans Jenfeld 23 nötig, was bisher noch nicht geschehen ist.

Dazu Ralf Niedmers, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Es ist eine unendliche Geschichte. Der Hamburger Fußball-Verband e.V. (HFV) wartet bereits viel zu lange auf den Startschuss, um mit der Erweiterung seines Aus- und Fortbildungszentrums in Hamburg-Jenfeld zu beginnen. Die Mühlen der Verwaltung mahlen langsam, auch in der Sportstadt Hamburg. Damit der HFV mehr Platz für Übernachtungs- und Seminarkapazitäten für mehrtägige Fußballlehrgänge hat und zudem attraktiv für Profimannschaften ist, muss Rot-Grün endlich Farbe bekennen. Die CDU-Fraktion fordert daher den rot-grünen Senat in einem Antrag in der kommenden Bürgerschaft auf mit dem Bezirk Wandsbek hinsichtlich der Änderung des Bebauungsplans Jenfeld 23 in Gespräche einzutreten und bei allen hierfür nötigen Maßnahmen beratend zur Seite zu stehen. Damit die Fußball- und Nachwuchsförderung des Senats keine leere Worthülse bleibt, müssen die Weichen für die Erweiterung der Sportschule schleunigst gestellt werden.“ 

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2021 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.