Die Sozialbehörde hat heute eine Studie zur psychosozialen Gesundheit von Hamburger Kindern und Jugendlichen im Corona-Frühsommer 2020 vorgelegt.

Dazu Silke Seif, familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Die Studie belegt: Kinder und Jugendliche haben massiv unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie gelitten. Damit wurden unsere Befürchtungen leider bestätigt. Die Corona-Krise ist vor allem eine Krise der Kinder und Jugendlichen. Die Studie zeigt, Kinder brauchen Kinder! Daher ist es für uns wichtig, ihre Interessen stärker in den Vordergrund zu rücken. Kinder und Jugendliche und ihre Belange müssen mehr Gewicht in der Senatspolitik haben. Neben dem Ausbau niedrigschwelliger Angebote wie der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, wie es die CDU-Fraktion seit Jahren fordert, müssen auch Freizeiteinrichtungen, Elternschulen, Sport, Musik und kulturellen Aktivitäten gestärkt werden. Das beinhaltet auch vergünstigte Familienerholungsreisen. Die CDU-Fraktion wird sich weiterhin für Hamburgs Kinder, Jugendliche und Familien stark machen. Jetzt muss ihre Zeit sein!“

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Geschäftsstelle
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

© 2021 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.